07666-884 9400 | 0171-749 5447 info@heizungsbau-ortner.de
Startseite » Luftwärmepumpe

Luftwärmepumpe

Im Vergleich zu anderen Wärmepumpen ist die preisgünstigere Wärmepumpe. Der Preisvorteil in der Anschaffung liegt darin, dass keine Erdarbeiten für Erdkollektoren, Sonden oder Brunnen notwendig sind. Die Luftwärmepumpe wird entweder außen im Garten auf einem Betonfundament oder innen im Keller aufgestellt. Der Vorteil einer Luftwärmepumpe liegt systemübergreifend und herstellerunabhängig darin, dass die Wärmequelle „Luft“ sehr leicht erschlossen werden kann und hier keine Baugenehmigung erforderlich ist.

Zu beachten ist jedoch die Höhe der Schallpegel-Belastung Ihre Nachbarn.

 

Luftwärmepumpen werden von allen Wärmepumpen Systemen in Deutschland am meisten verkauft. Weil die Installation von Luftwärmepumpe sind kostengünstiger als erdgekoppelte Wärmepumpen und mit geringerem baulichen Aufwand zu rechnen ist.Dem Preisvorteil in der Anschaffung einer Luft Wärmepumpe stehen etwas höhere Betriebskosten für Strom sowie eine etwas niedrigere Leistung gegenüber. Außerdem sollte man, wenn man eine Luftwärmepumpe als Heizung im Altbau verwendet, einer niedrigeren Systemtemperatur garantieren und mindestens Niedertemperaturheizkörper sollten verwendet werden. Grundsätzlich ist der Fußbodenheizung für Luftwärmepumpe der idealen Heizung im Altbau.

 

Ein interessanter Optimierungsschritt für alte Heizungsanlagen

Auch eine teilweise Aufrüstung der Heizung im Altbau kann sinnvoll sein, eine Luft-Wasser-Wärmepumpe mit einer Gasheizung als Spitzenlast-Wärmeerzeuger oder parallel zusammenarbeiten lassen. Eventuell eine Wärmepumpe übernimmt die Warmwasserbereitung (bspw. Brauchwasserwärmepumpe). Man bezeichnet diese Systeme als „bivalenten bzw. multivalenten Betriebsweise“, wobei mehrere Wärmeerzeuger die Wärme in einem gemeinsamen Speicher speisen .