07666-884 9400 | 0171-749 5447 info@heizungsbau-ortner.de
Startseite » Thermische Solaranlagen

Thermische Solaranlagen

Sie müssen sich nicht allein auf eine Solaranlage verlassen – die Kombination von mehreren Energie- und Heizungsquellen führt zu einem Optimum an Effizienz in Sachen Wärmetechnik

Die Sonne scheint zwar nicht immer, aber beständig – und Ihre Kraft lässt sich mittlerweile durch durchdachte thermische Solaranlagen für die Beheizung nutzen. Wir helfen Ihnen dabei, diese Kraft gewinnbringend in Ihrem Haus einzusetzen.

Grundsätzlich lassen sich alle gängigen Heizsysteme mit einer thermischen Solaranlage kombinieren. Diese den Photovoltaikanlagen ähnelnden Systemen übernehmen ganz oder zu großen Teilen die Warmwasserbereitung und unterstützen in den Übergangszeiten die Zentralheizung bei der Wärmebereitstellung.

Der Anteil regenerativer Energien ist aufgrund der Preisentwicklung, deren Steigerung und der Klimaschutzziele gesichert. Allerdings vollzieht sich dieser Wandel nicht kurzzeitig. Obwohl sich regenerative Energien auf dem Vormarsch befinden, wobei Gasheizungen noch längerfristig eine wichtige Rolle spielen, sind sie nach wie vor die bevorzugten Energieträger bei einer Modernisierung.

  • Integration in bestehende Heizsysteme
  • Erstellen komplett neuer Heizsysteme, etwa bei einer Sanierung
  • Richtiges Einstellen der Elektronik
  • Messungen

Erneuerbare Energien sind zukunftsfähig, aber als alleinige Wärmerzeuger für die Raumwärmebereitstellung derzeit kaum realisierbar. Daher ist es eine ideale Lösung, regenerative Energien mit den herkömmlichen Fossilien der Energieträger zu kombinieren. Hierbei bietet sich bei der Installation – wie derzeit auch schon im Neubau praktiziert wird – eine Kombination aus modernen Öl- und Gas- Brennwertkesseln mit thermischen Sonnenkollektoren unbedingt an.

Ihre Vorteile:

  • Die optimale Lösung für Sie in Sachen Heizung und Energieeffizienz
  • Integration in das bestehende Heizsystem sorgt für geringere Kosten und einen sanften Übergang
  • Nicht nur bei den Ausgaben, auch für die Umwelt ist eine entsprechende Umrüstung sinnvoll

 

Wie die nach dem Prinzip der Photovoltaikanlage ähnliche Solarthermie auf Ihrem Haus die sanfte, nachhaltige Lösung darstellt

Die Kombination einer thermischen Energiegewinnung – stellen Sie sich eine Photovoltaikanlage zum Verständnis vor – mit einer konventionellen Heizung bietet also mehrere Vorteile: Sie machen sich Schritt für Schritt unabhängig von den fossilen Energieträgern, ohne sich jedoch vom Sonnenschein komplett abhängig zu machen. Dabei gibt es auch praktikable Lösungen, um dennoch ökologisch weniger schädigend zu heizen – alternativ können Sie nämlich die thermische Solaranlage mit einer Pelletheizung oder einer Wärmepumpe kombinieren und dadurch den ökologischen Fußabdruck verringern. Die Umrüstung mag zwar zuerst teuer erscheinen, rentiert sich aber dann, wenn die fossilen Energieträger zur Neige gehen und der Preis dafür immer weiter ansteigt. Deshalb ist ein Ausstieg, mag er auch zunächst sehr aufwendig erscheinen, von einem langfristigen Vorteil. In erster Linie natürlich in der Energieeffizienz und damit in gesenkten Kosten für die Beheizung. Sie müssen bei einer guten Heizanlage und entsprechender Dämmung des Hauses nur einen Bruchteil von dem bezahlen, was beispielsweise Ihre Eltern bezahlen mussten. Zudem reduzieren Sie die Umweltbelastung und sorgen so für eine bessere Zukunft – der Gegenwart ihrer Nachkommen.

In allen Bereichen der Heizung und bei der Integration einer thermischen Solaranlage in die bestehenden Systeme (auch bei einer Photovoltaikanlage) beraten wir Sie gerne – wir machen natürlich auch Alternativvorschläge, wenn sich Ihre Immobilie nicht für eine solarthermische Anlage eignet. Selbstverständlich können wir dann auch den Einbau einer Pelletheizung, einer Wärmepumpe oder einer Gasheizung für Sie vornehmen. Kontaktieren Sie uns, und wir begutachten Ihre individuelle Lage genau, schauen nach dem Zustand der bestehenden Heizung und unterbreiten Ihnen dann ein erstes, unverbindliches Angebot.