• Heizungsbau Denzlingen Freiburg Heiztechnik Emmendingen, Solarenergie, Pelletsheizung, Biomasse

Hybridheizung


Für ein schlüssiges, gebäudetechnisches Energiekonzept

Die umweltfreundliche Kombination zweier Heizungsarten
Die Hybridheizung ist eine Art Kraftwerk, welches den notwendigen Wärmebedarf zur Brauchwasserbereitung und zur Beheizung des Gebäudes zum einem bestimmten Teil aus erneuerbarer Energie, beispielsweise aus Sonnenenergie, gewinnt.

Die Wirtschaftlichkeit dieser Systeme hängt von den individuellen Gegebenheiten ab: Vom Baujahr des Gebäudes, von dessen Baustandards, vom Standort und nicht zuletzt von der jährlichen Sonneneinstrahlung.
Hybridanlage
Bei einer Hybridanlage handelt es sich um die Kombination zweier Heizungsarten. Üblicherweise wird dabei eine konventionelle Gas-Brennwertheizung mit einem System für erneuerbare Energie (z.B. Solartherme, Photovoltaikanlage oder Wärmepumpe) kombiniert.

Im Mittelpunkt des hybriden Heizsystems steht der Wärmespeicher, in dem überschüssige Wärme aus erneuerbarer Energiequellen wie der Solaranlage eingelagert wird. Wird im Speicher ein bestimmter Temperaturwert unterschritten, übernimmt die Gas-Brennwertheizung die Wärmeerzeugung. Dadurch arbeitet das System sowohl wirtschaftlich, als auch umweltfreundlich.
Ein weiterer nicht zu vernachlässigender Vorteil besteht darin, dass Sie sich bei der Wärmeversorgung nicht von einem einzelnen System abhängig machen.